Unnötige Niederlage nach starker Leistung

28.10.2019

Unsere 1. Mannschaft hat gestern bei der SG Daaden unglücklich mit 1:2 in der Nachspielzeit verloren. 

 

(Bericht: Maik Greb)

Heute lief vieles gegen uns. Wenn man zweimal den Pfosten trifft, ein reguläres Tor abgepfiffen bekommt, 3 „Hundertprozentige“ liegen lässt und dann noch in der Nachspielzeit den Knock Out kassierst, kann mal wohl von einem gebrauchten Tag sprechen.

Wir erwarteten von Anfang an einen tiefstehenden Gegner der aggressiv verteidigt und immer wieder auf Konter lauert. Und genauso war es dann auch. Daaden machte die Räume dicht und überließ uns gänzlich den Spielaufbau. Wir hatten zwar genau diese Situation erwartet und uns taktisch darauf eingestellt fanden aber in der ersten viertel Stunde kaum ein Mittel die dicht gestaffelte Abwehr zu knacken. Als dann Spielertrainer Ramb in der 17. Minute eine dieser Kontersituationen zum 0:1 vollendete, war unser Plan erstmal nicht aufgegangen.

Wir kamen aber zunehmend besser ins Spiel und hatten durch Leon die Größte Ausgleichschance, als den gegnerischen Keeper austanzte  aber leider aus spitzem Winkel nur den Pfosten traf. Maggi Kirchner konnte mit einer starken Fußabwehr in der 40. Minute das 0:2 verhindern.

Nach dem Pausentee wollten wir den Druck erhöhen und alles für den Ausgleich geben. Genau das wurde dann auch umgesetzt. Wir hatten gefühlt 80 % Ballbesitz und schnürten den Gegner regelrecht ein. In der 62. Minute war es dann Oldie Hannes Schuh überlassen, seine starke Leistung mit dem überfälligen Ausgleich zu belohnen.

Daaden stand weiterhin sehr tief und wollte weiterhin über Konter zum Erfolg kommen. Einer dieser Konter führte dann auch zu einem  berechtigten Elfmeter als Emmo Seremet den schnellen Ramb nur durch ein Foul stoppen konnte. Doch Maggi Kirchner konnte den schwach geschossenen Elfer parieren.

Nur 2 Minuten später patzte die SG Abwehr und Schuh lief alleine aufs gegnerische Tor, legte uneigennützig auf Janosch Schmallenbach der sich hinter dem  Ball befand. Der schob locker zum verdienten 2:1 ein. Doch zum Entsetzten aller DJK-Supporter pfiff der unparteiische Abseits. So kam es wie es kommen musste: eine Ecke in der Nachspielzeit wurde am langen Pfosten durch Jung zum viel umjubelten Siegtreffer eingenickt.

Insgesamt war es jedoch eine starke Leistung von uns. Wir haben immer wieder versucht nach vorne zu spielen und waren das bessere Team. Leider hat es heute nicht für etwas zählbares gereicht aber wir werden schon nächsten Sonntag alles für den nächsten Sieg geben. Trotz der Niederlage bin ich mit der Leistung der Spieler zufrieden.

Please reload

Die DJK im WWW

  • Facebook Clean
  • Twitter Clean
  • Instagram Clean
  • YouTube Clean

© 2016 by DJK FRIESENHAGEN. Proudly created with Wix.com

 

IMPRESSUM          HAFTUNGSAUSSCHLUSS

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now